[Review] The Ordinary - Coverage Foundation

Hallo meine Lieben, ich habe euch ja vor einiger Zeit den High-Adherence Silicone Primer von der Marke The Ordinary vorgestellt und heute habe ich auch endlich das Review zur Foundation. Genauer gesagt zur Coverage Foundation. Es gibt noch die Serum Foundation, aber mich hat die Coverage mehr angesprochen aufgrund der Deckraft.
Kostentechnisch liegt das Produkt bei 6,90€ und enthalten sind 30ml.


Das Packaging ist sehr schlicht, wie eigentlich fast alle Produkte dieser Marke. Was aber auf jeden Fall ein sehr großer Pluspunkt ist, ist das ein Pumpspender enthalten ist.
Kommen wir nun zur Farbauswahl. Man kann zwischen 21 Farben seinen perfekten Ton finden und besonders toll ist hier auch, dass die Farbtöne in gelbstichig (Y), neutral (N) und pinkstichig (P) unterteilt wird. Es gibt tatsächlich sogar auch noch Nuancen mit Silber (S)- und Goldreflexen (G).
Ich persönlich habe mich natürlich für die hellste Farbe entschieden - 1.0 N very fairy und somit auch mit neutralem Unterton. Dieser Ton hat mir jetzt über den Winter perfekt gepasst. Wobei es aber auch mal komischerweise Tage gab, wo die Foundation zu hell für mich wirkte. Ich weiß nicht, ob ich am dem Tag besonders blass war oder woran es sonst gelegen haben könnte. Jedoch haben dann Puder, Bronze etc. Hilfe gebracht.



Die Foundation verspricht ein glattes Finish und soll die Haut jünger aussehen lassen. Die Textur soll eine leichte, nicht ölige Creme sein. Das Finish semi-matt. Was die Kompatibilität mit Primern angeht, wird gesagt, dass die Foundation mit den meisten Primern gut arbeitet und besonders gut mit den Primern von der eigenen Marke The Ordinary. Ob dies so ist, sage ich euch nachher.
Außerdem hat die Foundation einen LSF 15.
Dank des integrierten Pumpspender lässt sich das Produkt sehr gut dosieren und bei mir reicht meistens einer vollkommen aus. Die Foundation lässt sich sehr leicht verteilen und einarbeiten. Jedoch finde ich, dass die Deckkraft eher mittel ist. Ich habe viel mehr erwartet. Rötungen scheinen noch leicht durch, Pickel werden auch nicht vollständig abgedeckt und es müssen einfach noch einige Unebenheiten z.B. mit einem Concealer abgedeckt werden.
Dadurch sieht das Ergebnis der Foundation natürlich aus und man spürt die Foundation auch kaum auf der Haut. Wirklich angenehm!
Was das semi-matte Finish angeht.. kann ich irgendwie nicht wirklich zu stimmen. Meiner Meinung nach ist die Foundation überhaupt nicht ansatzweise matt. Ich muss auf jeden Fall noch mit einem matten Puder nachpudern.
In Kombination mit Primern macht die Foundation auch eine gute Arbeit. Tatsächlich würde ich auch sagen, dass die Foundation gemeinsam mit dem oben verlinkten Primer von The Ordinary etwas besser arbeitet, aber nur minimal.

Trotzdessen bin ich mit der Foundation sehr zufrieden und sie macht mit meiner Haut auch mit. Besonders gefällt mir, dass es in diesem Preissegment so eine große Farbauswahl gibt. Für mich ist es wirklich nicht leicht als sehr Hellhäutige eine Foundation in meinem Ton zu finden, aber hier habe ich sie.
Habt ihr schon Erfahrung mit dieser Foundation oder mit der Serum - Variante?

xoxo sabine 💋










Kommentare

  1. Liebe Sabine,

    eine tolle Review. Diese Foundation wollte ich demnächst auch mal ausprobieren, da ja wirklich sehr viele da von schwärmen und vom Preis her kann sie sich auch sehen lassen.

    Liebe Grüße
    Sabine von lilyfields.de


    AntwortenLöschen
  2. Ich kenne das Problem mit den hellen Foundationfarben so gut... Das war eine sehr informative Review! Vielen Dank! Mich haben die The Ordinary Foundations nie so richtig interessiert, aber mittlerweile wär ich schon interessiert. Besonders eben wegen der hellen Nuancen... Mal sehen, vielleicht bestelle ich irgendwann eine . Liebe Grüße, Michele :)

    AntwortenLöschen
  3. good blog follow you
    my blog adress:

    https://sevgidoji.blogspot.com.tr

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ein sehr informativer Beitrag. Ich liebäugle schon lange die Foundation, nur wusste ich nicht wirklich, welche ich nehmen sollte. Auf jeden Fall hat es mir weitergeholfen. Ich finde es großartig, dass sie auch Farben für Kalkleisten, wie mich, haben! :D

    Liebe Grüße ♥
    swetaengel

    AntwortenLöschen